Probleme mit der Technik

14. August 2014, Donnerstag
18° 7' 21" S, 178° 25' 43" E


Technische Probleme haben uns gezwungen nach Suva, der verregneten Hauptstadt der Fidschis zurueck zu kehren.
Eine der Lichtmaschinen des Bootsdiesels hatte das spinnen angefangen und ploetzlich viel zu hohe Ladestroeme geliefert. Ausserdem wollten wir checken, ob die bestellten Batterien eingetroffen sind, denn langsam geben die alten ihren Geist auf...und das wichtigste; uns ging das Bier aus. fuer jeden Segler eine echte Tragoedie!!!!!!
Um es kurz zu machen, die Lichtmaschine konnte ich mit dem Einbau eines neuen Reglers reparieren, der Biervorrat ist aufgefuellt, nur die neuen AGM Batterien sind nach ueber sechs Wochen immer noch nicht eingetroffen :(
Motto also weiterhin: Jeden Tag Generator laufen lassen und versuchen Strom zu sparen!
Zugegeben, das klingt alles etwas langweilig, waere da nicht die Seeschlange im Dingi gewesen.
Seeschlangen zaehlen zu den giftigsten Tieren der Welt, haben aber kein aggresives Wesen und wir freuen uns jedesmal, wenn wir solchen schoenen eleganten Schwimmern beim Tauchen begegnen.
Allerdings ist die Freude dann doch nicht sooooo gross,wenn man in stockdunkler Nacht in sein Beiboot steigt und durch Zufall entdeckt, dass sich das possierliche Tierchen dieses als Schlafplatz ausgesucht hat.
Trotz ihres sonnigen Gemuets, waere sie von nem zufaelligen Tritt aufn Kopp sicher nicht begeistert gewesen.
Aber zum Glueck ist keiner dem andern zu nahe gekommen und Uts hat das Tierchen mit dem Bootshaken sanft zurueck ins Wasser gebracht...Weichei! Ich haette das mit der Hand gemacht ;)

Werbung