02. Mai 2018

02. Mai 2018, Mittwoch
Position unbekannt


Wir sind am Ende unseres Visa runs im tiefen Sueden Thailands angekommen.

"HELLO" ruft es aus zahlreichen Kinderstimmen als wir, nachdem wir unseren klapprigen Leihwagen in Satun zurueckgebracht hatten und zu Fuss auf dem Weg durch Seitenstrassen ins Hotel waren.
"Hello how are you little guys?" gebe ich an die kleinen Rabauken zurueck.
"HELLOOOOOO" und kichern ist die Antwort.
Ganz klar, mit dem Hello waren ihre Fremdsprachenkenntnisse dramatisch erschoepft.

Nun ist es Zeit mit meinen aussergewoehnlichen Faehigkeiten im Bereich der Kindeserziehung fuer mehr Bildung zu sorgen!
"Hello Hello" rufe ich und der kleine auf Distanz bedachte Papageienchor der Mini Thai Gang stimmt lachend ein und macht Gebrauch von der genialen Wortkombination HELLOHELLO und erweitert so seinen Fremdsprachenschatz.

Wir spueren hier; in dem vom Tourismus noch nicht verdorbenen tiefen Sueden Thailands noch die Herzlichkeit der Siamesen so wie ich sie bei meinem ersten Besuch vor mehr als 30 Jahren im ganzen Land empfand.

Welch ein Unterschied zu den vom Tourismus versauten Traumzielen Bangkok, Pattaya, Phuket usw. wo fast nur noch Geld ein Laecheln auf die Lippen zaubert.

Wir haben Satun , Songkhla und Hat Yai auf dieser kurzen Reise besucht, die wie gesagt in unserem Reisefuehrer als "bedenklich" oder gar "gefaehrlich" aufgelistet waren.

Was wir erlebten waren Moscheen und Tempel friedlich nebeneinander, keinerlei Stress. organgene Moenche sind im Stadtbild genauso selbstverstaendlich wie vollverschleierte Frauen die uns in ihrem schwarzen Dress an Ninjas erinnern ;).
Diejenigen die Unruhe stiften sind Politische oder pseudo religioese Organisationen, machtgierige Halsabschneider, welche die Naivitaet glaeubiger Menschen missbraucht.
Dass es hier (abgesehen von einzelnen Idioten) nicht zu grossen Gewaltexzessen kommt wie im nahen oder mittleren Osten, liegt wohl an der eigentlich friedlichen Mentalitaet der Asiaten.

Lediglich vereinzelte Strassensperren mit Millitaerposten und strenge Auto und Ausweiskontrollen beim Besuch von Shoppingcentern zeugen von Spannungen die wohl auch nur unter den Politikern herrscht.
FAZIT:
Der tiefe Sueden Thailands, die Provinz Songkhla ist gewiss nichts fuer Pauschal und all inclusive Urlauber oder Ballermann Gesichter die in Bars und Discos mit billigem Suff die Sau rauslassen wollen, aber wer Thailand ohne Massentourismus erleben will, so wie es wirklich ist, darueber hinaus Thai spricht, oder sich mit Haenden und Fuessen unterhalten kann, dem koennen wir diese Gegend nur empfehlen.

Werbung