Selbstzerstümmelung

03. Mai 2014, Samstag
Position unbekannt


Bootsmann Messer haben keine Spitze, jetzt weiss ich auch warum!
Es passiert schon oefters mal, dass man eine kleinere Arbeit schnell aus der hohlen Hand erledigt, oder dass das Schiff schwankt. Da koennen spitze Messer an Bord zur Gefahr werden, deshalb benutzt man auf nem Schiff ausschliesslich Bootsmann Messer.
Soweit die Theorie.
Als ich ein Stueck Schlauch der Laenge nach , auf meinem Oberschenkel liegend, aufschneiden wollte, war mir diese Binsenweissheit wohl kurzfristig entfallen und prompt rutschte ich mit einem scharfen spitzen Klappmesser ab.
Scheisse, ein Loch in der neuen Hose!
Beim genaueren hinschauen unter der nach oben geschobenen Hose, bot sich mir kurzfristig die Moeglichkeit, auch ohne teueres Roentgengeraet ein Stueck meines Oberschenkelknochens zu bewundern.
Allerdings nicht lange.
Erwartungsgemaess fing ich an, an dieser, von der Natur nicht vorgesehenen Koerperoeffnung, auszulaufen. Viel Blut, ueberall im Cockpit.
Waerend das Loch in der Hose nicht unmittelbaren Handlungsbedarf erforderte, war es wohl ratsam nach dem Anlegen eines Druckverbandes zur Blutungsstillung, einen Arzt mit Nadel und Faden aufzusuchen.
Glueck im Unglueck, ich war nicht irgendwo auf einer einsamen Insel, sondern in dem kleinen Oertchen Savusavu, in dem es sogar ein winziges, sehr sehr einfaches Krankenhaus gibt.
Ein halbes Dutzend Stiche, ne Tetanus Spritze und jede Menge Penecilin Tabletten und das Bein ist wieder fast wie neu.
Meiner bitte an den Arzt, die Hose bei dieser Gelegenheit doch gleich mitzunaehen wurde leider nicht entsprochen. ;)
Achja, vielleicht noch ein Wort zu den Behandlungskosten in Fidschi:
Alles in allem umgerechnet ca. 20 Euro. Wie gesagt, ohne Hosen flicken! ;)

Werbung