Seit 7 Jahren unterwegs

27. März 2014, Donnerstag
Position unbekannt


Nun, es ist wohl wieder mal an der Zeit etwas von mir hier im Logbuch hoeren oder besser gesagt lesen zu lassen, schliesslich hab ich ja unbegrenzt Zeit dazu, auch wenn ich zugegeben im Moment wohl etwas schreibfaul bin.
Wisst ihr, das schoene an unbegrenzter Zeit ist unter anderem, dass man diese wunderbar mit Buechern verbringen kann. So lese ich momentan ein uraltes Buch, welches ich als jugendlicher schon mal gelesen hatte und das ihr bestimmt auch kennt: Jules Verne, In 80 Tagen um die Welt.
Waerend ich so an Deck im Schatten liege und Seite um Seite verschlinge, denke ich mir, hey, die waren aber ganz schoen flott unterwegs im 19. Jahrhundert! Zumindest verglichen mit mir, denn ich bin seit fast 80 MONATEN unterwegs und habe gerade mal die Haelfte geschafft.
Gut, nicht gerade rekordverdaechtig schnell, dafuer jedoch habe ich, haben wir, dutzende Laender, hunderte Staedte, Doerfer und Inseln besucht.
Aber, wie bereits in einem anderen Logbucheintrag erwaehnt, ist diese Reise auch so etwas wie die Entdeckung der Langsamkeit. Gar nicht so einfach fuer nen Mitteleuropaeer! Ja fast sogar schon eine grosse Kunst, die man erst im laufe der Jahre erst erlernen muss. ;)
Freunde mit denen ich am Anfang dieser Reise ueber das Projekt geredet habe, werden sich an meine Aussage erinnern, dass ich fuer meine erste Weltumsegelung ca.6 Jahre plane, um mir bei der zweiten dann richtig schoen Zeit zu lassen.
Nun liebe Freunde, jetzt bin ich im 7. Jahr unterwegs und hab gerade mal die Haelfte des Globus umrundet.
Was ist die Konzequenz daraus?
Hiiiiiiiiiiilfe...... was denn???.....Schon die Haelfte rum?????? Jetzt aber langsam!!!!
Ich habe gerade mein Visum fuer Fidschi um ein weiters Jahr verlaengert bekommen. Juhu!!!
Ab jetzt wird sich mal so... richtig... schoen ....Zeit gelassen!!! ;))

Werbung