NAMENA!

13. Februar 2014, Donnerstag
17° 8' 3" S, 179° 7' 25" E


Schon lange stand diese kleine Insel, mit dem sie umgebenden Riff, auf der Odin Wunschliste.
Soll sie doch zu den schoensten Tauchspots der Welt zaehlen und dazu auch noch vom Tauchtourismus kaum beruehrt sein.
Vor der Insel kann man allerdings nur bei sehr wenig Wind ankern, da es ansonsten recht ungemuetlich werden kann!
Endlich war das Wetter perfekt, so dass wir die Ueberfahrt segeln konnten und anschliessennd der Wind, laut Wetterbericht, planmaessig einschlief.
Wir, das sind ausser der Odin, David mit der Suvarov und Jason mit seinem kleinen 9 Meter Segler Bodhran, mit der er seit nunmehr 7 Jahren im Suedpazifik, meist alleine und ohne Crew, unterwegs ist.
Manchmal allerdings, nimmt er, wie zur Zeit zahlende Gaeste an Bord.
So kommt es, dass seit einigen Wochen Melanie aus Kanada Crew an Bord seines kleines Seglers ist.
Alle sind begeisterte Taucher und so freut es sie natuerlich, dass Odin nen eigenen Tauchkompressor an Bord hat, der unabhaenig von Tauchschulen macht, allerdings dafuer jeden Abend, beim fuellen der Flaschen, ordentlich Krach produziert.
Die Insel selbst ist ein Vogelparadies auf der Tausende und abertausende Toelpel und Fregattvoegel nisten. Jeden Abend ist der Himmel fast schwarz von den Riesen Voegeln und wenn die Sonne untergeht, gibt es ein Riesengezether um den besten Schlafplatz. Herrlich!
Die Unterwasserwelt ist ein absoluter Traum. Abermillionen bunter Tropenfische, intakte Korallen in unglaublichen Farben und Formen. Ein absolutes Paradies!
Aber seht euch am besten die Bilder an, dann wisst ihr was ich meine.

Werbung