Colon... was für ein Dreckloch!

11. März 2011, Freitag
9° 21' 24" N, 79° 53' 48" W


Fast liegt der Atlantik und die Karibik endgültig hinter uns.
Wir liegen auf unserem letzten Ankerplatz vor der Durchquerung des Panamakanals nahe Colon, und kämpfen mit der Bürokratie um die Durchfahrtsgenehmigung für den Kanal zu bekommen.

Was für eine Stadt...was für ein Loch!
Colon ist ohne Übertreibung eine der hässlichsten, schmutzigsten und gefährlichsten Städte der Welt.

Bereits im Jahre 1853 schrieb ein Panama Reisender:

“...diese Stadt verfügt nur über ein einziges Krankenhaus für alle Einwohner, dagegen sind Hotels,
Tavernen und alle Arten von Läden reichlich vorhanden. Ihre Bevoelkerung wird vom Abschaum aller Nationen gebildet, speziell von den englischen Antillen. Niemand wagt es, durch die Straßen zu gehen und in den Hotels zu übernachten, ohne bewaffnet zu sein. Es ist nicht verwunderlich, daß Colon ist was es ist: Ein ungesunder Ort und es ist erstaunlich, daß es moeglich ist, Leben zu erhalten in dieser unreinen Pfütze....”

Heute, über 150 Jahre später, hat dieser Reisebericht nichts von seiner Aussagekraft verloren.
Colon ist ein großes Ghetto, über dem eine unheimliche Spannung liegt, die jeden Tag dem zerreissen näher kommt...

Werbung