Die Insel Hans

06. Juli 2010, Dienstag
12° 33' 9" N, 81° 41' 19" W


Isla Hanes - irgendwie klingt das ganz und gar nicht Südamerikanisch.

Wir sind mit dem Beiboot auf dieses Kleine Palmen bewachsene Eiland gefahren, nachdem wir von seiner Geschicht gehört hatten.

Hanes steht eigentlich für Hans.
Ein ehemaliger Deutscher Glücksritter und Fremdenlegionär, den es vor einigen Jahren hierher verschlagen hatte.
Er verliebte sich in die kleine Insel und kaufte sie dem damaligen Gouverneur einfach ab.
Er wollte ein Restaurant und andre touristische Einrichtungen bauen.

Soweit so gut.
Nur das dumme an der Sache ist, daß der besagte Gouverneur gar nicht dazu berechtigt war dieses Eiland zu verkaufen. Und schon gar nicht dazu berechtigt, den Erlös aus dem Verkauf in die eigene Tasche zu stecken.
Kurzerhand wurde der arme "Hans im Pech" enteignet und die Insel mit bereits von dem Deutschen errichtete Gebäude an Einheimische verpachtet.
DISA!!!
Das ist Südamerika ;o)))

Werbung