Harter Trip!

10. Januar 2010, Sonntag
18° 17' 49" N, 71° 2' 35" W


"Abdrehen kommt nicht in Frage, wir haben den Kurs angelegt und wir ziehen ihn durch!"

In diesem Moment schaut uts noch recht entschlossen, jedoch im nächsten Augenblick verfärbt sich ihr Gesicht in all die wunderbaren Farben eines blassen Regenbogens, sodaß ich mich Frage, wie lange sie wohl noch durchhält ohne ihr Mittagessen mit den Fischen zu teilen.
(Doch dazu war sie wohl geizig!) ;o)

Doch der Reihe nach:
Das Wetter war gut, die Vorhersage passte, Ostwind mit 20 Knoten und 2 – 3 m Welle. So legten wir Kurs Richtung Dominikanische Republik an. Zuerst Halbwind mit seitlicher Welle – später dann hart am Wind mit Kreuzseen – die Odin und uns stark beutelten.
Die Yacht schießt mit voller Wucht aus dem Welle und donnert tonnenschwer wieder aufs Wasser zurück.
Nun es war gewiß kein Kaffee-Kränzchen. Abzudrehen in Richtung Kuba hätte die Sache wohl leichter gemacht aber uts wollte unbedingt Ihren Entschlackungskurs.

Nach genau 72 Stunden landen wir in Punta Salina – einem verträumten Fischerörtchen an der Südküste.
Traumhaft - wir waren die einzige Fahrtenyacht und genossen diese wundervollen Tage.
Jetzt wo wir wieder in der Zivilisation sind und über Internet verfügen, werden euch natürlich wieder regelmäßig mit Berichten auf dem Laufenden halten.

Werbung