Leonardo... forget your beach!

24. November 2017, Freitag
7° 40' 45" N, 98° 45' 52" E


Exotische Film locations zu besuchen und die Illusion mit der Wirklichkeit zu vergleichen macht Spass.
Es erstaunt, ernuechtert und manchmal enttaeuscht es auch.
Einige Sets aus Hollywood Blockbustern lagen schon auf dem Weg von Odin.
Popey, mit Robbin Williams auf Malta, Fluch der Karibik in Wallylabu, Blaue Lagune mit Brook Shields oder Cast away mit Tom Hanks auf den Yasawas der Fidschi Inseln, die Liste ist lang.
Jetzt THE BEACH mit Leonardo de Caprio auf dem Weg. Ko Pharya Nak, besser bekannt als little Phi Phi Island.

Heilige Scheisse was fuer Menschenmassen!

Zugegeben, die Insel ist Traumhaft, der Sand ganz fein, allerdings finden sich jede Menge Steine im Wasser, abgestorbene Korallen ,Fische sieht man keine.
Staendig fahren kleine und grosse Touristenboote mit Vollgas durch die Bucht, der Thai kennt nur Vollgas, und spucken tausende bleicher Touristen an den Strand.

Nun, den Touris gefaellts, sie sind begeistert.
Vielleicht ist man als Weltumhersegler einfach zu sehr verwoehnt mit den vielen vielen einsamen Traum Straenden die man im laufe einer solchen jahrenlangen Reise gesehen hat.

Erst am Abend wird es ruhiger und wir gehen an den Strand der uns jetzt alleine gehoert, bis am fruehen Morgen uns die ersten Touristenboote, mal wieder mit full speed, aus der Koje werfen.

Eine einzige Nacht, laenger halten wir es hier nicht aus , bevor wir zur Nachbarinsel schippern, der grossen Schwester Ko Phi Phi Don.
Etwas abseits vom Getuemmel finden wir am Nachmittag einen Strand der auch schon stark bevoelkert ist.
Diesmal allerdings mit einer Horde wild lebender Affen.
Diese sind einheimisch und nicht mit Booten angereist ;)

Werbung