Segeln - die teuerste Art gratis zu reisen!

07. November 2017, Dienstag
5° 16' 57" N, 100° 17' 24" E


Wer glaubt, dass um die Welt segeln nur Spass und Palmen bedeudet,
Es war mal wieder an der Zeit einige tausend Euro aus der Bordkasse springen zu lassen , um Odin aus dem Wasser zu kranen, nen neuen Antifouling Anstrich zu verpassen, kleinere Reparaturen am Rumpf durchzufuehren, all die kleinen Wehwehchen, die eine Yacht auf einer solchen Reise halt bekommt zu erledigen.
Altes Antifouling komplett abschleifen ist eine saudreckige und giftige Arbeit, die ich einmal und nie wieder selbst machte.
2008 in der Tuerkei. Sauerei!
Muss ich nicht nochmals haben!
Ich wollte besonders schlau sein und habe Odin anstelle einer schicken Yachtwerft in einer abgesifften Fischerei Werft auf der Insel Penang an Land holen lassen...um es etwas kostenguenstiger zu machen.
Da hab ich die Rechnung aber ohne den Wirt, beziehungsweise den Werftbesitzer gemacht.
Nun , um es kurz zu machen...billig geht anders.
Der Chinesische Besitzer der Werft hat fuer die 12 Tage ganz schoen zugelangt, aber Hauptsache Odin ist wieder fit fuer ein weiteres Jahr und ich werde jetzt den Bug in Richtung Langkawi halten.

Werbung