Dorfleben

01. Juli 2016, Freitag
17° 43' 2" S, 168° 17' 18" E


Na weit habe ich es auf den Vanuatu inseln ja noch nicht geschafft.
Ich bin immer noch auf der Hauptinsel Efate.
Ich finde es traumhaft hier, die Menschen sind freundlich und ich habe alle Zeit der Welt mit dieser Art zu reisen. Keine Insel laeuft mir weg, also geniese ich noch eine Zeit lang Efate.
Sobald man die kleine Hauptstadt Port Vila verlaesst scheint die Zeit still zu stehen....
Waeren da nicht diese Handys die jeder, aber auch wirklich jeder mit sich spazieren traegt.
Was fuer eine weltweite Seuche. Allerdings wird sich das auf den anderen Inseln aendern, denn da wirds wirklich urspruenglich. Keine Strassen; kein Internet, kein Telefon...zumindest meist.
Ich liege in der Mele Bucht mit ihrem schwarzen lava Sandstrand vor Anker.
Mele ist das groesste Dorf Vanuatus mit fast 3000 Einwohneren und soit auch der 3 groesste Ort der Insel.
Auch hier die ueberschwengliche und ehrliche Freundlichkeit der Melanesier.
Sofort hat man Anschluss und fuehlt sich zuhause, wird einfach so in die Dorfgemeinschaft aufgenommen....allerdings auch zur Kirche am Sonntag eingeladen, ws gar nicht so mein Ding ist, aber aus Respekt zu den Menschen sitze ich mir selbstverstaendlich dann auch mal 2 Stunden den Hintern platt.
So ist nunmal das laendliche Leben in der Suedsee.
Mele ist auch bekannt fuer seine Feuertaenzer und deren Show am Strand, die jede Menge Touristen anlockt, ist das beste was ich bisher in der Suedsee gesehen habe.

Werbung