Trennung!

31. Dezember 2015, Donnerstag
22° 36' 32" S, 167° 27' 12" E


Mittlerweile zum neunten mal verbringe ich Silvester und Neujahr sehr fern der Heimat.

Ereignisreich war 2015...aber das ist ja eigentlich jedes Jahr dieser Reise um die Welt.

Nach ueber 3 Jahren haben wir es geschafft die Fidschi Inseln zu verlassen. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge setzten wir den Bug in Richtung Westen. In den Jahren waren uns die Menschen der Fidschis ans Herz gewachsen und Fidschi war fuer uns eine Heimat fern der Heimat.

Stuermisch und uebel gelaunt zeigte sich das Meer und Poseidon, Neptun oder welcher Meeresgott auch immer, schien maechtig sauer zu sein ueber diese Entscheidung. Er verpruegelte uns tagelang auf dem Weg nach Neu Kaledonien mit stuermischen Winden und 5 bis 6 Meter hohen Wellen von der Seite.
Doch Odin ist ein starkes Schiff und so kamen wir gut durchgeruettelt und durchgeschuettelt in Kaledonien an.
Allerdings , die Trennung von Fidschi war nicht die einzige 2015. Auch Uts und ich haben uns im Oktober nach 6 wundervollen, aufregenden und abenteuerlichen Jahren getrennt. Aber in den Jahren des gemeinsamen Abenteuers waren wir nicht nur ein Paar, sondern auch Freunde und Kameraden, die sich in extrem Situationen aufeinander verlassen konnten.
Das schweisst zusammen und so bleiben wir in Freundschaft verbunden.

Nun bin ich erst mal solo unterwegs.
Geplant war eigentlich , dass ich dieses Jahr nach Indonesien segle, aber irgendwie haelt mich der Zauber der Suedsee gefangen.
So wird aus einem einzigen geplanten Monat in Neu Kaledonien nun ein ganzes Jahr.
Nach der Zyklonsaison im April gehts dann weiter nach Vanuatu...so ist der Plan...danach...schaun wir mal, wo mich das Leben so hintreibt.
Euch allen, ein erfolgreiches , glueckliches und gesundes 2016

Werbung