Ende der Beziehung - nicht Ende der Freundschaft!

04. November 2015, Mittwoch
Position unbekannt


Manchmal stirbt eine Liebe,

doch die Bezieung bleibt.

Manchmal ist es umgekehrt.



MEA CULPA!

Uts und ich haben zusammen viele Inseln der Karibik besegelt, Teile Suedamerikas kennengelernt, den Pazifik bezwungen und die traumhafte Suedsee durchquert. An Orten von denen die meisten Menschen nur traeumen, blieben wir solange es uns gefiel.
Wir waren in Stuermen aufeinander angewiesen, konnten uns aufeinander verlassen, haben bei einem schweren Hurrican ueber Fidschi unser Schiff gerettet.
Wir sind mit Haien, Mantas und Delfinen getaucht. Wale haben uns nachts vor Anker in Niue mit ihren Kaelbern umkreist und und mit ihrem Gesang begeistert.
Fuer kein Geld der Welt kann man so etwas kaufen!
Uts und ich haben gemeinsam unzaehlige Orte, Laender und Inseln, dieser wunderschoene Welt kennengelernt. Die meisten davon waren abseits ausgetretener Touristenpfade.
Ueber sechs wundervolle Jahre waren wir Freunde , Geliebte. Partner und Crew.
Man sollte annehmen, dass eine solche Verbindung ein Leben lang haelt, dass eine solche Beziehung nichts erschuettern kann ... dennoch schleicht sich irgendwann auch hier der Alltag ein und trotz all der gemeinsamen Abenteuer die wir zusammen erlebt und bestanden haben, trotz dieses aussergewoehnlichen Lebens, trotz der Liebe, haben wir uns irgendwie, irgendwann durch andere scheinbar wichtigere Prioritaeten auf unserem Weg verloren.
Der Grund hierfuer liegt wohl zum einen an den Verpflichtungen, die immer wieder lange, viel zu lange Trennungszeiten mit sich brachten, zum anderen auch daran, dass durch diese Phasen der Trennung man Gefahr laeuft, sich emotional vom Partner zu entfernen.
Genau dies geschehen, bei mir persoenlich auch mit all den Folgen die aus solchen Situationen entstehen.
Es ist traurig, aber Uts und ich haben uns nun getrennt, in Freundschaft.
Ab jetzt wird jeder seine eigenen Wege gehen ... oder segeln.
Fuer die vergangenen gemeinsamen Jahre bin ich Uts sehr dankbar, es waren mit die schoensten und ereigisreichsten Jahre meines ohnehin bewegten Lebens , nicht umsonst habe ich mich zwei mal in die selbe Frau verliebt - und sie wird immer ein grosser und wichtiger Teil von mir bleiben.
Ich bin, bevor ich diesen Text schrieb, durch die Bilder unseres gemeinsamen Abenteuers hier auf der Odin Homepage gesurft und habe festgestellt:
Um keinen Preis der Welt moechte ich diese gemeinsamen Erlebnisse, den gelebten Traum mit dieser tollen Frau vermissen.
Schoen wars, Danke fuer die gemeinsamen Jahre!
Meine Reise mit der Odin um die Welt wird nun erst mal alleine weitergehen und was die Zukunft bringt steht in den Sternen.
Etwas troestet ein Spruch meines geliebten Vaters, der leider Anfangs dieser Reise 2007 verstarb:
ALLES WAS IM LEBEN PASSIERT IST ZU IRGENDETWAS GUT!
Na denn!

Werbung