Ich bin die Hut Queen von Ascot

06. Oktober 2015, Dienstag
22° 39' 17" S, 167° 26' 30" E


Da ich mich am grossen Zeh verletzt hatte, galt es Wege zu sparen.
Sanft plaetschert heute die Duenung an den Nord Strand der Kuto Bay, so dass ich beschliese dort mit dem Beiboot anzulanden.
Leider beschloss dies auch eine einzelne, ungewoehnlich hohe Welle zum genau gleichen Zeitpunkt.
Jedenfalls ueberschlug ich mich mit Boot , Motor und allem was ich dabei hatte.
Mit dem Schiff auf dem Kopf , machte ich mir unter Wasser Gedanken darueber, ob ich mit dem ausgefallenen monstroesen Hut wohl nen Preis fuer die schoenste Kopfbedeckung beim Pferderennen von Ascot erhalten wuerde.
Die Gedankenspiele durften aber nicht zu lange dauern, denn sonst ist es im Salzwasser um den Motoer geschehen.
Also, das Beiboot wieder umdrehen, die verteilten Dinge einsammeln und zurueck zur Odin. Dort sofort den Motor einer Suesswasserdusche unterziehen und ne Dose WD 40 darueber.
Gerade als ich glaube festzustellen, wie unsauber und verschwommen die Beschriftung auf der Dose ist , bemerke ich, dass ich meine Brille verloren habe. Also, zurueck zum Strand und tatsaechlich, nach einigen Suchen im Wasser finde ich meine Sehprothese. Puh, Glueck gehabt.
Es reicht erst mal mit Inselleben, ich segleam naechsten Tag in Richtung der Suedspitze von Gran Terre, wo sich landschaftlich ein total anderes, aber dennoch faszinierendes Bild bietet.
Kaum zu glauben, dass auch dies eine Suedsee Insel ist, macht es doch eher den Eindruck, man sei irgendwo in Australien gelandet.

Werbung