Französische Strafkollonie

12. Juli 2015, Sonntag
22° 36' 32" S, 167° 28' 51" E


Eigentlich wollte ich heute nur nen kleinen Spaziergang auf einer der Berge hier auf der Ile des pin machen und von oben die Aussicht aufs Meer geniesen.
Oben angekommen war der Blick traumhaft, aber ich entdeckte von oben im Busch eine ueberwucherte Ruine, die mich neugierig machte. Also, nix wie hin.
Ich bin ueberrascht, denn ich habe den alten Knast gefunden.
Mir kommt sofort der Roman Papillon in den Sinn, verfilmt mit Dustin Hofman und Steve mc Queen.
Man kann den Franzosen nicht nachsagen, dass sie zu dieser Zeit zimperlich mit ihren Gefangenen umgegangen sind, aber dann selbst so nen Kerker zu sehen ist schon ein mulmiges Gefuehl.
Koennten diese Waende sprechen, ich glaube sie wuerden nicht nur sprechen, sie wuerden schreien.
Ich male mir aus, wie die Gefangenen in ihren kleinen Zellen dahinvegetierten, zerfressen und zerstochen von Ungeziefer, wegen des geringsten Anlasses bestraft von sadistischen Waertern....
ups, ich glaube jetzt geht die Phantasie mit mir durch ;)
Man darf nicht vergessen, Neukaledonien war zu dieser Zeit auch Strafkolonie und viele der Herrschaften, die in diesen Zellen hausten waren keine einfachen Eierdiebe .
Ich glaube ich werde mir nochmal den Roman Papillon zu Gemuete fuehren ;)

Werbung