Fremdgehen

11. März 2015, Mittwoch
14° 21' 13" S, 178° 2' 53" W


Warum eigentlich nicht mal fremdgehen?
Muss ja nicht immer ODIN sein.
Dies haben wir uns gedacht als Ricky fuer seine 45 Jahre alte, kaum 10 Meter kleine Yacht eine Crew suchte, die mit ihm einen kurzen Trip von 1000 Kilometern fuer eine Visa Erneuerung, nach Futuna machen sollte.
Wir kennen die Strecke. Nur 1000 Kilometer hin und zurueck, eigentlich eine, fuer Suedsee Verhaltnisse, kurze Distanz.
Aber aus eigener Erfahrung wissen wir auch, da es gegen Wind und Welle geht, ist es eine harte Fahrt.
Ungeeignet fuer seine eigentliche Crew, seine Frau Hanna und seinen erst einjaehrigen Sohn.
Da sich im Westen ein Sturm zusammenbraute und sein Visa fuer sein Schiff GUAVA JELLY ausgelaufen war, musste die Passage so schnell wie moeglich geschehen.
Warum nicht, schliesslich konnten wir dem jungen Vater das ganze nicht alleine zumuten.
Vier bis fuenf Tage ohne Schlaf, also heuerten wir an.
Nebenbei sparen wir uns auch ne Menge Geld und Arbeit, denn im Mai muessten wiederum unsere Visa verlaengert werden. Das ist teuer und umstaendlich. Also schlagen wir zwei Fliegen mit einer Klappe!
Die Fahrt war zwar kein Zucker schlecken, zumal der Sturm in den Salomonen sich bereits zu einem Zyklon entwickelte. Ein mulmiges Gefuehl, da er bereits in unsere Richtung zog.
In Futuna angekommen klatschten wir quasi nur bei den Behoerden ab, Stempel in die Paesse, ohne die Insel zu geniesen, oder auch nur eine Nacht zu bleiben. Nix wie weg!
Zwei Tage bevor der Sturm laut Vorhersage die Fidschis treffen sollte , waren wir wieder in Savusavu an Bord der ODIN.
Und wisst ihr was? Wir hatten sie vermisst. Schoen wieder an Bord zu sein! ;)

Werbung