FAST im KNAST!

18. November 2014, Dienstag
17° 40' 59" S, 178° 50' 4" E


Na toll, das ist ja ne Suuuuper Ueberraschung!
Haette gerade noch gefehlt, dass man uns in Handschellen abgefuehrt haette.
Aber erst mal der Reihe nach:
Nachdem wir unseren Visa Run nach Wallis und Futuna beendet hatten, sind wir wieder nach Fidschi zurueck gesegelt, um hier einzuklarieren. Diesmal in der alten Hauptstadt Levuka auf der Insel Ovalau. Dort soll es im Vergleich zu Suva recht einfach und unbuerokratisch zugehen.

Als erstes kamen 2 Fidschianer der Gesundheitsbehoerde an Bord. Viel Lachen, wie immer mit den Fidschianern, ein kleiner Schwatz, Gebuehren zahlen und fertig war der Vorgang.
Dann kam der Zoll auf die Odin, ein hundertzehn prozentiger Fidschianer Indischer Abstammung, ein ganz scharfer Hund mit anscheinend viel Langeweile.... ...und suuuuper wichtig.

Er ist wohl so einer, der Sprichwoerter auf ihren Wahrheitsgehalt ueberprueft.
Diesmal ging es um den Spruch:
Wer suchet der findet!

Wir werden nach einem C2C Formular gefragt, welches man einige Tage, bevor man mit dem Schiff nach Fidschi kommt, ausfuellen muss. Haben wir aber nicht. Der Grund: Eine andere Zoll Dienststelle erklaerte uns, dieses Formular brauchen wir nur bei der allerersten Einreise.
Durch dieses fehlende Formular, welchesman eigentlich nur einfach im Internet ausfuellen muss,sind wir nun ein High Risk Schiff. Uiuiuiui!
Jetzt wird das Schiff gefilzt.
Tataaaaa....ein Springmesserchen, und das ist in Fidschi verboten, er hatte Blut geleckt.
Irgendwo bei den DVDs fand er auch noch 3 alte, ziemlich harmlose 70er Jahre Porno Videos, die mir Freunde ruecksichtsvoller Weise fuer einsame Stunden an Bord, im Jahre 2007 zum Abschied geschenkt hatten. In Fidschi verboten! Tatatataaaaaa...
Jetzt war er so angefressen und im Jagdfieber, dass ihm fast schon der Sabber die Lefzen runterlief.

Auf seine anfaengliche Frage ob wir Waffen an Bord haetten, haben wir wahrheitsgemaess geantwortet, nein, denn die sind mit der Munition vorschriftsmaessig bei unserer ersten Einreise 2012 bei der Polizei abgegeben worden. Dort verbleibt sie bis zu unserer endgueltigen Abreise.
Aber Tatatatatatatatataaaaaaaaaaaaaaa.....im Bord Safe findet er noch 2 Paeckchen 9mm Patronen, die ich damals einfach nur uebersehen und vergessen hatte abzugeben.
Mea Culpa, aber dieses Agument sollte man nachvollziehen koennen!

Jetzt wurde unser Inder zum XXL Criminal Ghandi.
Polizei kam an Bord. Odin wurde nun richtig auf den Kopf gestellt, allerdings, ohne dass etwas gefunden wurde.
Uts und ich wurden vorlaeufig festgenommen.
Ab zur Zollhuette.
Verhoer durch Zoll und Polizei.
Bis dahin hielten wir diese Lapalie noch fuer einen abwechlungsreichen Spass, jedoch ist es unserem XXL Criminal Ghandi sehr ernst.
Laut Gesetzt sollte ich nun, als Kapitaen, fuer diese Kapital Verbrechen,
Einfuehrung von gefaehrlichen Waffen, (das Springmesserchen), Munitionsschmuggel, Verbreitung pornografischen Materials, (in der Lederhose wird gejodelt), und dem nicht ausfuellen eines amtlichen Formulars, in den Knast.
Hier hoert der Spass aber auf!
Besonders in Sachen Fidschi Knast!
Nach einigem hin und her telefonieren mit dem Hauptquartier in Suva, durfte ich dann doch ueber Nacht auf die Odin zurueck.
Mein Reisepass wurde eingezogen und wir duerfen vorlaeufig nicht weiter segeln, bis von hoeherer Stelle ueber den Fall entschieden wird.
Jetzt liegen wir hier im rolligen Hafen von Levuka, direkt neben einer stinkenden Fischfabrik vor Anker und schaukeln wie bloed, so dass man schon vor Anker Seekrank werden koennte.
Mal sehen wie es weiter geht in unserem geliebten Fidschi.

Werbung