Zeitmilionäre

05. August 2014, Dienstag
18° 23' 13" S, 178° 7' 26" E


Uiiiii....doch schon wieder soviel Zeit vergangen seit unserem letzten Eintrag ins Logbuch.
Wir bitten dies natuerlich gnädigst zu entschuldigen, aber wir sind da nicht so kleinlich, schliesslich können wir uns das leisten!
Ihr wisst, wir sind Millionaere....ZEITMILLIONÄRE!
Da kann es schonmal vorkommen, dass man so etwas banales wie die schnöde Zeit einfach vergisst.
Wir sind auf der Insel Beqa, suedlich von Viti Levu.
Eine Insel, auf der es zwar ein halbes Dutzend Doerfer gibt, alber keine einzige Strasse, geschweige denn ein Auto.
Bereits vor 2 Jahren waren wir schon einmal hier und hatten uns in diese Insel und ihre liebenswerten Menschen verliebt. Hier ist das echte alte Fidschi.
Beruehmt ist das Eiland durch die Maenner, die barfuss ueber gluehende Steine laufen und riesige Tigerhaie mit der Hand fuettern.
Jetzt, im August und September ziehen gigantische Buckelwale mit ihren Jungen, auf dem Weg in die Antarktis an den Inseln vorbei und nutzen das warme Wasser der Suedsee, als Kinderstube.
Ein phantastisches Ereigniss: Whalewatching ohne Touristen.
Ansonsten verlaeuft hier auf Beqa ein Tag so ruhig wie der andere und das Highlight der Woche ist der Sonntag mit 3x Kirche. Na toll.
Nun, wir leben mit den Menschen, wenn wir vor ihren Doerfern ankern, essen das gleiche, respektieren ihre Sitten, sie teilen das wenige was sie haben mit uns und wir teilen mit ihnen.
Naja, da muss man auch mal in den saueren Apfel beissen und an nem Sonntag mit ihnen zumindest ein mal in die Dorfkirche gehen.
Da freuen sie sich wie die Schneekoenige.
Aber so schlimm ist es gar nicht, denn die Gesaenge der Choere sind wunderschoen und die Predigten sind auf Fidschianisch. Wir verstehen kein Wort. Gut so!

Werbung