Pflanzen

14. November 2013, Donnerstag
Position unbekannt


Um eines gleich mal klar zu stellen:
Nein, ich in nicht bekloppt und rede mit Pflanzen!
Gut ich mag sie, manche hab ich sogar, angerichtet mit Salz, Pfeffer, Essig und Oel, zum fressen gern.
Allerdings gibt es auch Exemplare, vor denen man einfach nur staunend steht und ihre Einmaligkeit bewundert.
Solche alte Riesen, mit ihrer knorrigen Rinde, den gigantischen Staemmen
und Aesten, sind ein ganzes Universum fuer viele andere Arten.
Sie sind Lebensraum fuer Moose, Farne, viele andere Gewaechse die wir als Zierpflanzen kennen, Orchideen, sogar kleinere Baeume wachsen auf ihnen, von unten hangeln sich Kletterpflanzen empor und in den Aesten leben Voegel, Echsen oder Froesche und nutzen diese als Kinderstube.

Wie oft stand ich schon in den Tropen vor solchen Wundern der Botanik und habe versucht ihre Faszination mit der Kamera einzufangen, um dann festzustellen wie ungenuegend so ein Bild ist.
Es genuegt ja auch nicht seiner Freundin nur das Foto eines Blumenstrausses zu schenken...irgendwie fehlt da was. ;)

Werbung