Rabi Island

31. Oktober 2013, Donnerstag
16° 29' 48" S, 179° 58' 1" W


Auf der Insel Rabi haben wir noch zwei andere Yachten und ihre Crews getroffen.
Luna Blu aus der Schweiz und Kestrel aus Kanada.
Eigentlich sind die Kanadier zwei Deutsche, die nach Kanada ausgewandert sind. Dort wurde es ihnen aber auch zu eng und so kauften sie sich ein Schiff und geniessen nun die Freiheit der Meere.
Mit den 3 Yachten fuhren wir in den Hauptort Rabis, denn der Nationalfeiertag stand ins Haus.
Sofort wurden wir als Ehrengaeste eingeladen, mit Blumenkraenzen beschenkt und einmal mehr von der Gastfreundschaft der Suedsee verzaubert.
Mit sinnlichen, verfuehrerichen Taenzen aus ihrer alten Heimat Ocean Island pflegen die Banabanesen auf Rabi ihre Kultur.
Es gibt hier niemals Touristen und so waren wir die Attraktion des Nationalfeiertages.
Jeder wurde zum Tanzen aufgefordert, massenhaft und immer wieder mit Babypuder verschoent und mit billigem Parfuem eingesprueht.
Jetzt waren wir zwar schoen und gut riechend, aber der etwas steife europaeische Tanzstil, der im Vergleich zu den anmutigen Bewegungen der polynesischen Taenze, einen Tanzbaeren direkt elegant aussehen laesst, war der Lacher der Saison und wir fuehlten uns wie geliebte Dorfdeppen. ;)))

Werbung