Verlassene US Basen

15. März 2011, Dienstag
Position unbekannt


Sicher erinnert ihr euch an den letzen Logbuch- Eintrag über Colon.
Schoen, dann koennt ihr euch auch sicher lebhaft vorstellen, daß wir nicht die geringste Lust verspüren, vor dieser schmutzigen und gefährlichen Stadt zu ankern.
Zwar moegen wir Yachthäfen nicht sonderlich, erinnern sie doch zu sehr an ´nen Campingplatz, aber angesichts der Lage Colons gibt es einfach keine Alternative.
Mit anderen Worten: Swimmingpool statt Meer.
Die Marina ist neu und befindet sich auf dem ehemaligen Gelände der US Panamakanal-Gesellschaft.
Alles war für die Ingenieure, Lotsen und sonstigen Spezialisten wie in einer US Millitärbasis aufgebaut und schien für die Ewigkeit errichtet.
In Panama sagt man:
Der beste Präsident den Panama jemals hatte, war: Jimmy Carter.
Der Grund, der ehemalige Erdnussfarmer hatte lange vor der Zeit den Kanal an die Panamaer zurückgegeben.
Nun verfallen die gigantischen US Anlagen seit Jahren und jeden Tag holt sich der Dschungel ein Teil des Landes wieder, welches man ihm einst so mühsam abtrotzte. (Gut so!)

Seit einigen Tagen haben wir auch wieder Besuch aus Deutschland an Bord.
Werner, ein ehemaliger Arbeitskollege sowie guter Freund und Kumpel von Ute ist an Bord und moechte mit uns das Abenteuer der Panamakanal durchquerung erleben.
Wollen wir hoffen, daß die Genehmigung bald eintrudelt.

Werbung