Bonaire, die Verbots Insel

12. September 2009, Samstag
12° 8' 9" N, 68° 18' 7" W


Es ist verboten.... Wir gestatten nicht... Es ist untersagt.... Wir weisen darauf hin...Es ist Vorschrift, usw. usw.
Ich bin auf Bonaire, einer der Holländischen Antillen Inseln.
Auffällig sind erst mal die fast schon Deutschen Vorschriften und Regeln, aber auch die Sauberkeit und die Architektur dieses Eilandes.
Bonbon farbene Holländische Giebel-Häuser und der sauberste Hafen den ich bisher in meinem Leben gesehen habe.
Außerdem hat Bonaire die mit Abstand freundlichsten Menschen der Karibik, was mich echt begeistert.

Nur, alles hat seinen Preis!

In Anbetracht der Tatsache, daß ich gerade aus dem doch sehr günstigen Venezuela komme, wirken Preise wie 4 US Dollar für ne Kugel Eis, oder 5 US Dollar für 15 min. Internet doch recht überzogen.

Ankern ist überall verboten und so muß man an eine der ausgelegten Moorings. Das sind am Boden fest verankerte Taue, also Seile, von denen man nie so recht weiß ob sie auch wirklich halten. Den Nervenkitzel gibts für 10 Dollar die Nacht.

Bonaire ist eines der schönsten Tauchgebiete der Welt und das lässt man sich bezahlen!

Werbung