Vogelparadies

03. September 2009, Donnerstag
11° 49' 13" N, 66° 56' 27" W


Gnadenlos brennt die Mittagssonne vom Wolkenlosen Himmel.
Ich liege in der Windabdeckung des Mangroven-Waldes von Isla Sur. Die hohe Luftfeuchtigkeit und der fehlende Passatwind, lassen die Temperaturen noch heißer erscheinen.
Sicher, ich hätte wo anders ankern können, aber ich wollte unbedingt so nah wie möglich vor diesem "Ornitologen-Paradies" liegen.

Tausende und abertausende Tölpel, Pelikane, Möven, Fregattvögel und sonstige Seevögel brüten hier auf den Islas de Aves.

Ganz vorsichtig habe ich mich mit Odin durch das Labyrint der Korallenriffe vorgetastet und werde dafür jetzt am Abend, mit einem unvergesslichen Konzert der eigenartigsten Vogelstimmen belohnt.
Es klingt wie aufgeregtes Schimpansen-Geschrei im Duett mit kaputten alten Autohupen.
Eine all abendliche Impovisations Vorstellung.

Scheint aber ein sehr erfolgreiches Konzert zu sein, wird es doch seit tausenden von Jahren bei jedem Sonnenuntergang neu aufgeführt!

Werbung