Rüdiger Nehberg

15. Juni 2008, Sonntag
Position unbekannt


Was fuer eine Ueberraschung!
Heute frueh klingelte das Telefon und einer von Bertels besten Freunden, der Abenteurer und Menschenrechtler Ruediger Nehberg, war am anderen Ende der Leitung.
Wir haben uns beide wie Schneekoenige gefreut und die Gelegenheit gleich genutzt, um ihm zum zweiten (!) Bundesverdienstkreuz zu gratulieren.
Mit seiner Menschenrechtsorganisation Target kaempft er seit acht Jahren mit einem unglaublichen Erfolg gegen das grausame Ritual der Genitalverstuemmelung von Maedchen, besonders in moslemischen Laendern.
Es ist kaum zu glauben, was er und seine Lebensgefaehrtin Anette Weber als "Unglaeubige" mit ihrer Organisation Target (zu deren Gruendungsmitgliedern Bertel uebrigens gehoert) in dieser schwierigen Zeit, trotz Fundamentalismus, Terrorismus und Argwohn gegenueber dem Westen, bewirkt haben.
So wird es groesstenteils Target, Nehberg und Anette Weber zu verdanken sein, wenn innerhalb der naechsten Jahre dieses grausame Gemetzel an ca. 3000 Maedchen taeglich, hoffentlich ein Ende findet.
Bei all der tollen Neuigkeiten, die Ruediger berichtete, haben sich bei Bertel mehr als einmal die nicht vorhandenen Haare aufgestellt und er war nach dem Gespraech total happy aufgelegt und stolz auf die Arbeit seines Freundes. Ich uebrigens auch!

Als Buchtipp: Die Karawane der Hoffnung (von Ruediger Nehberg) Dort wird das Thema spannend beschrieben.
Ausserdem: am 11. Juli auf NDR und im Internet unter www.Target-Human-Rights.de

Werbung