Man muss ja ne Frau nicht unbedingt verspeisen!

20. September 2012, Donnerstag
18° 38' 13" S, 173° 59' 0" W


Unsere Zeit in Tonga geht zu Ende und somit auch der Polynesische Teil der Suedsee.
Wobei, die Tonganer schon nicht mehr wie echte Polynesier aussehen, sondern hier ist bereits der melanesische Einschlag in der Bevoelkerung sichtbar.
Uns wurde erzaehlt, dies laege an der Menschenfresser Vergangenheit der Tonganer.
Als diese damals, waehrend der kanibalistischen Zeiten in der Suedsee, auf melanesischen Inseln auf Menschenjagd gingen, stellten sie irgendwann fest, dass man, beispielsweise die Frauen aus Melanesien, nicht nur als Sonntagsbraten, sondern auch fuer weitaus interessantere und schoenere Dinge nutzen konnte . ;o)))
Das Ergebnis war, dass die daraus resultierenden Tonganer, heute etwas anders aussehen, als der Rest der Polynesier.
Ob dies historisch richtig ist, oder ob nicht die Melanesier mehr Tonganer verspeist haben, wurde von uns nicht geprueft, aber die Geschichte gefaellt uns.
Da unsere Reise uns in den naechsten Tagen sowieso nach Fidschi fuehrt,werden wir uns dort ihre Version des ganzen anhoeren.
Wir verbringen nun die verbleibende Zeit auf Tonga damit, unsere Route dorthin genau auszuarbeiten. Sorgfaeltige Navigation, das Studium der Seekarten, Hafenhandbuecher und falls vorhanden, Satellitenbilder. Auf der naechsten Wegetappe Richtung Westen, liegen jede Menge Untiefen, Riffe, kleinste Inselchen und Atolle, die man, besonders Nachts, leicht uebersehen kann, und auf denen schon manches Schiff verloren ging.

Werbung