Segalyacht Odin

Abmessungen
Länge über alles: 14 m l
Breite: 4 m
Masthöhe: 18,5 m
Tiefgang: 1,9 m
Gewicht: 14 t
Wasserlinienlänge: 11m
Motor (Perkins): 60 PS

Kapazität
Wassertank: 800 l
Dieseltank: 380 l
Fäkaltank: 80 l

4 Kojen in 2 Kabinen
Pilotkoje im Salon
2 WC mit Dusche

Ausrüstung

Amel - Santorin "ODIN"
Bj. 92, Serien Nr. 1963

Motor
Perkins, 60 PS
380 l Dieseltank

Besegelung
elektr. Rollgenua
elektr. Großsegel
Blister
Sturmfock

Nav. Geräte
Autopilt
B & G Log/Echolot/Windmeßanlage
2 Barometer
Radar
UKW - Funkanlage
Sat. Navigationsanlage
Windsteueranlage
Navtex - Wetterfax
Labtop

auf Deck
elektr. Ankerwinsch mit 85 m, 10 mm Nirosta- Kette
Reserveanker
Ankerwaschanlage
Festmacher und Fender
Cockpitdusche
Sonnensegel klein und groß
Badeleiter, auch als Gangway benutzbar

Sicherheit
Rettungsinsel für 6 Personen
Schwimmwesten / inkl. Rettungsleine
Beiboot mit 5 PS Motor
Notpinne
Epirb

unter Deck
Kühlschrank mit Gefrierfach
220 + 110 V Stromkreis
Gasofen
Druckwasseranlage
Watermaker
Radio/ CD
TV/ DVD
800 l Frischwasser
Dieselheizung
Fäkaltank

Stromversorgung
Hochleistungs-Solar-Modul
Wellengenerator
Honda Generator

Sonstiges
2 komplette Tauchausrüstungen
Tauchkompressor

Warum Amel?

Die Amel Santorin gilt als eine der sichersten und perfektsten Fahrtenyachten der Welt.
Sicherheit, Ergonomie und Komfort sind die herrausragenden Kennzeichen dieser außergewöhnlichen Sloop.
Warum?

Thema Sicherheit:
Hochfeste Kohlefaser ist das Material mit dem der Rumpf gebaut ist. Die Einbauten sind einzeln mit Rumpf und Deck fest zusammenlaminiert und nicht nur im Rumpf befestigt. Dies ergiebt eine enorme Steifigkeit des gesamten Bootskörpers bei leichtem Gewicht.
Sechs voneinander unabhängige Schotts sorgen dafür, dass im Falle einer Kollision, das Schiff seine Schwimmfähigkeit behält und dadurch so gut wie unsinkbar ist.
Das Ruder ist dreifach in einem stabilen Skeg gelagert und damit gegen Treibgut und Grundberührung geschützt.
Alle Segel und Manövriereinrichtungen werden elektrisch vom Steuerstand aus bedient. Dadurch muss niemand, besonders bei schwerem Wetter, das schützende Cockpit verlassen um zu reffen, oder sonstige Arbeiten zu verrichten.
Eine durchgehend massive Metallreeling sichert die ganze Crew.

Thema Ergonomie:
Das Cockpit ist, wie bei keiner anderen Mittelcockpityacht dieser Größe, sehr tief und ergonomisch ausgeformt. Man sitzt dadurch, bei starken Wellengang, im ruhigsten Punkt des Schiffes.
Die feste Windschutzscheibe und das große Bimini, erlauben komfortables Segeln.
Während auf anderen Yachten schon das Ölzeug angezogen wird, sitzt man auf einer Amel noch in T-shirt und Shorts.
Die Amel Santorin ist als Eigeneryacht und nicht als Massencharterschiff konzipiert.
Zwei getrennte Kabinien mit seperatem WC und Dusche, sehr viel Schrankraum (57 Schrankräume), große Tankkapazitäten und das durchdachte Konzept, machen diese Yacht zu einer sicheren und idealen Langfahrtyacht.